DIE BESTEN TRAVEL HACKS FÜR DEINE USA-REISE

Hier findest du die besten Travel Hacks für deine Reise durch die USA, die dafür sorgen werden, dass du bequem und entspannt reist. Natürlich sind dies auch nützliche Tipps und Tricks für Reisen in andere Länder.

Travel Hacks USA-Reise

#1 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Plastikbeutel für die Reiseunterlagen

Damit deine Reisedokumente unterwegs immer trocken bleiben, auch wenn du mal in einen Regenguss kommen solltest, sind Plastikbeutel für deine Reiseunterlagen äußerst praktisch. Außerdem hast du sie dadurch immer griffbereit: Ein Handgriff, und alles ist da. Solche Plastikbeutel gibt es auch mit Reißverschluss und sie sind in vielen Schreibwarenläden erhältlich. 

Natürlich gibt es aber auch direkt kleine Taschen für die Reisedokumente. Hier haben wir dir eine Übersicht der besten zusammengestellt, die direkt bei Amazon erhältlich sind: 

#2 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Reisedokumente einscannen und an die eigene E-Mail-Adresse mailen.

Eigentlich sollte ein jeder auf Reisen die eigenen Reiseunterlagen dabeihaben. Aber manchmal kommt es anders, als man denkt. Falls du deine Reiseunterlagen also doch einmal verlieren solltest, dann kommst du schnell wieder an sie über den Internet-Zugang im Hotel oder im Internet-Café heran, wenn du sie vor Reiseantritt einscannst und an deine eigene E-Mail-Adresse mailst. Alternativ kannst du dir auch eine Kopie von deinen Reiseunterlagen machen und diese dann im Koffer deponieren.

Travel Hacks USA-Reise: Reisedokumente an eigene E-Mail-Adresse senden

#3 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Zusätzliche Beutel oder Tüten für die schmutzige Wäsche oder einen Wäschebeutel

Denke beim Packen daran, Tüten für die schmutzige Wäsche oder einen Wäschebeutel mit einzupacken, denn durch diese ist die schmutzige Wäsche von der frischen getrennt. Auch für Schuhe sollte man Beutel dabeihaben.

#4 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Socken und zusätzliche Jacke im Handgepäck im Flugzeug

Kennst du das auch? Du sitzt im Flieger, die Klimaanlagen fangen an, auf Hochtouren zu laufen und plötzlich werden Finger und Füße ganz kalt. Vor allem im Sommer, wenn du nur Sandalen oder Flipflops trägst. In dem Moment wirst du froh sein, wenn du ein Paar Socken ins Handgepäck gepackt hast. Praktisch ist auch, eine zusätzliche Fleecejacke oder einen zusätzlichen Pullover dabei zu haben, die man schnell überziehen kann, wenn es zu kalt wird.

Travel Hacks USA-Reise: Socken im Handgepäck im Flugzeug

#5 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Reisekissen oder Nackenkissen im Handgepäck mitnehmen

Mit einem Reisekissen bzw. einem Nackenkissen schläft es sich im Flieger, im Bus oder im Zug einfach viel besser! Es gibt unterschiedliche Varianten die sich eignen, je nachdem wie viel Platz es im Gepäck gibt: Aufblasbare Reisekissen sind platzsparender, dafür sind mit Reis gefüllte Varianten deutlich bequemer. Die Nackenkissen reichen um den Hals herum, sodass der Kopf beim Schlafen gut gestützt ist und nicht nach rechts, links oder nach hinten fällt.

Eine Übersicht der besten Reisekissen und Nackenkissen haben wir dir hier erstellt - ganz bequem bei Amazon bestellbar:

#6 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Feuchttücher und Desinfektionsgel

Ist der nächste Wasserhahn unterwegs gerade in weiter Ferne, so sind Feuchttücher und Desinfektionsgel zum Reinigen der Hände unterwegs sehr praktisch. Du erhältst sie in jeder Drogerie oder im Supermarkt.

#7 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Antifaltenspray für die Kleidung

So ein Spray ist ein wahres Wunder! Damit bekommst du auch ohne Bügeleisen Knitterfalten aus der Kleidung. Außerdem haben wir noch einen weiteren kleinen Trick, den du schon beim Packen beachten kannst: Kleidungsstücke wie Hosen übereinanderlegen  und dann rollen, anstatt sie zusammenzufalten. So vermeidest du auch schon im Voraus die Falten, die durch das Über- und Aufeinanderlegen von Kleidungsstücken im Koffer entstehen können. 

Eine Übersicht zu verschiedenen Antifaltensprays für die Kleidung findest du hier:

Travel Hacks USA-Reise: Antifaltenspray für die Kleidung

#8 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Kostenlose Stadtpläne im Hotel

Die meisten Hotels haben an der Rezeption kleine Stadtpläne liegen, die sie beim Einchecken ihren Gästen zur Verfügung stellen, spätestens, wenn du nach dem kürzesten Weg ins Zentrum oder zu einer Sehenswürdigkeiten fragst. Alternativ haben viele Hotels in der Nähe der Rezeption kleine Flyer oder Broschüren für Sehenswürdigkeiten vor Ort stehen, die an irgendeiner Stelle dann auch einen Stadtplan fürs Zentrum enthalten. Frag einfach danach. Dann hast du einen Stadtplan, der klein und praktisch in die Tasche passt! 

#9 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Umtauschkurstabelle fürs Portemonnaie

Eine solche Tabelle kannst du dir beispielsweise kostenlos bei Oanda herunterladen. Du gibst einfach ein, dass du den Umrechnungskurs für amerikanische Dollar und Euro benötigst. Dann erhältst du die Tabelle bereits im praktischen kleinen Format, schneidest sie dir nur noch aus – et voilà. Unterwegs hast du so schon mal einen guten Anhaltspunkt zum Gegenwert der Dollarpreise in Euro, ohne großartig den Rechner auf deinem Handy benutzen zu müssen.

 

Zur Umtauschkurstabelle bei Oanda gelangst du über folgenden Link: https://www1.oanda.com/lang/de/currency/converter/

Travel Hacks USA-Reise: Umtauschkurstabelle fürs Portemonnaie

#10 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Wetterbericht hören bzw. lesen

Das klingt vielleicht erst einmal zu simpel für einen Tipp, aber es lohnt sich auf jeden Fall, um den Tagesablauf entsprechend zu planen. Besonders für Wanderungen und Outdoor-Aktivitäten ist es nützlich, sich vorher über das Wetter zu informieren. Beispielsweise bei www.wetter.com oder www.weather.com.

#11 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Im Supermarkt oder Laden um die Ecke Snacks für unterwegs oder für abends besorgen

Dort sind sie natürlich viel billiger als die vom Hotel angebotenen überteuerten Snacks im Hotelzimmer.

Hotels und B&Bs bieten in der Regel auch einen kleinen Wasserkocher und kostenlos einige Beutel Tee und löslichen Kaffee auf dem Zimmer an. Solltest du auf bestimmte Teesorten oder bestimmten Kaffee Wert legen, dann lohnt es sich, diesen ebenfalls unterwegs zu besorgen. Damit ist der Vorrat etwas größer, wenn du früh morgens gern eine extra Tasse Kaffee oder Tee vor dem Frühstück trinken möchtest.

#12 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Trinkflaschen und Tupper-Dosen für Snacks und Salat

Du bereitest dir unterwegs gern einen eigenen Snack, ein Sandwich oder frischen Salat zu? Dann pack eine Tupper-Dose und falls du Salat essen möchtest ein kleines Besteck für jeden mit ein. Dadurch zerquetscht außerdem dein Snack im Tagesrucksack nicht und bleibt länger frisch. Zum Zerschneiden von Obst und Gemüse ist es immer nützlich, wenn du ein Taschenmesser dabei hast. Für Getränke empfiehlt es sich, eine Trinkflasche mitzunehmen, in die du den Tagesbedarf abfüllen kannst. So musst du unterwegs auch nicht viele kleine Flaschen kaufen, sondern kannst auf die größeren zurückgreifen, was dann wiederum der Umwelt zugutekommt.  

Travel Hacks USA-Reise: Snacks für unterwegs oder abends aus dem Supermarkt

#13 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Ladegerät für mehrere USB-Stecker

Fotoapparat, Handy – und alles muss gleichzeitig aufgeladen werden. Ladegeräte für mehrere USB-Stecker sind einfach äußerst praktisch, wenn du mehrere Geräte aufladen möchtest. Dann musst du nicht im Zimmer sein, um die Stecker bzw. Geräte zu tauschen, wenn das erste Gerät geladen ist und es mit dem Nächsten weitergehen soll, denn so stecken sie ja quasi bereits alle in der Steckdose und werden gleichzeitig geladen.

Eine Übersicht der besten Ladegeräte für mehrere USB-Stecker (bequem erhältlich bei Amazon) findest du hier:

#14 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Audiobooks für die Autofahrt mitnehmen.

Gerade bei einer Reise durch die USA ist man oft lange unterwegs, denn die Entfernungen von einem Ort zum nächsten sind enorm. Auf solchen langen Strecken sind Audiobooks eine herrliche Möglichkeit der Unterhaltung im Auto, wo du ja nicht wie im Zug oder Bus lesen kannst.

#15 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: DVD-Spieler für unterwegs für die Kleinen

Reist du mit kleinen Kindern, dann solltest du sofern möglich für sie unbedingt einen DVD-Spieler für unterwegs und DVDs  mitnehmen. Damit halten die Kleinen auch längere Strecken besser durch und sind beschäftigt.

#16 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Bücher oder E-Book-Reader für unterwegs

Nimmst du Bücher für unterwegs mit, dann hast du zwischendurch oder abends auch mal etwas zum Lesen, wenn dir danach ist. Auf Reisen sind auch E-Book Reader ungemein praktisch. Solltest du Mitglied in einer öffentlichen Bibliothek sein, so vergiss deine Zugangsdaten nicht. Damit kannst du dir unterwegs auch mal bei der Bibliothek neue E-Books ausleihen.


Travel Hacks USA-Reise: Bücher oder E-Book-Reader für unterwegs

#17 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Akkupressurband gegen Reiseübelkeit

Die Akkupressurbänder gegen Reiseübelkeit sind viel besser als Tabletten! Erhältlich sind sie in der Apotheke oder auch online. Die Armbänder bindest du einfach bei Reiseantritt um, in etwa auf Höhe deiner Armbanduhr, drei Finger breit unter dem Handgelenk und gerade nach unten vom Mittelfinger aus. Im Armband ist ein kleiner Knopf angebracht, der an dieser Stelle Druck ausübt und dafür sorgt, dass dir unterwegs nicht schlecht wird. Wenn du solch ein Armband kaufst, dann erhältst du damit auch eine kleine Beschreibung zur Handhabung. 

#18 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Kleine Probepackungen von Shampoo und Duschgel mitnehmen

Da der Platz im Gepäck meist knapp ist und die Fluggesellschaften auf das Gewicht achten, zählt oft jedes Quäntchen Platz, das du sparen kannst. Ideal sind deshalb die kleinen Probeflaschen für Shampoo oder Duschgel, die du in der Drogerie kaufen kannst. Eine gute Alternative ist auch die für die Reise ungefähr benötigte Menge in kleinere Plastikflaschen umzufüllen. 

#19 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Kofferschloss für Koffer oder Rucksack

Mit einem Kofferschloss ist der Koffer unterwegs etwas besser gesichert. In Hostels und Jugendherbergen erhält man auch manchmal ein Fach, um das Gepäck unterzubringen. Das Fach kannst du mit dem Schloss ebenfalls gut verschließen. 

#20 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Mobiles Navi für das Mietauto.

Ein mobiles Navi für das Mietauto mitzunehmen wird sich auf jeden Fall lohnen. Oft zahlt man beim Autovermieter nämlich deutlich mehr für ein Auto mit Navi oder es stehen erst gar keine Autos mit Navi zur Verfügung. Natürlich kannst du alternativ auch Google Maps oder ähnliche Routenplaner nutzen. Die solltest du dir aber auch zur Nutzung offline herunterladen. Denn: Nicht überall hast du für das Internet einen guten Empfang. 

#21 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Karabinerhaken zum Aufhängen von Taschen im Bus

Einen Karabinerhaken im Gepäck zu haben, kann ebenfalls äußerst nützlich sein. Oft ist nämlich die Gepäckaufbewahrung über dem Kopf voll oder zu eng. In dem Fall ist es dann praktisch, wenn du deine Tasche, Beutel oder deinen Tagesrucksack am Sitz vor dir aufhängen kannst. Damit hast du dann auch alles in Reichweite.

#22 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Tagesrucksack und zusätzliche kleine Tasche mitnehmen

Ein Tagesrucksack ist praktisch für einen Tagesausflug. Aber auch, falls du zwischendurch mal dein „Hauptgepäck“ in einem Hotel zurücklassen möchtest und nur mit kleinem Gepäck, sprich dem Tagesrucksack, für eine kleine Strecke beispielsweise für ein oder zwei Tage reisen oder vielleicht wandern möchtest.

#23 der besten Travel Hacks für deine USA-Reise: Regenhaube für den Tagesrucksack

Diese gibt es klein und handlich, damit sie in jede Tasche oder jeden Rucksack passen. Wenn es dann unterwegs regnen sollte, dann kannst du sie einfach um den Rucksack festziehen und alles bleibt schön trocken. Auch für große Rucksäcke, z. B. auf Wanderungen, ist so etwas ungemein praktisch. Manche Rucksäcke haben eine Regenhaube bereits integriert. Solltest du keine Regenhaube dabei haben, dann achte darauf, dass sich alle wichtigen Unterlagen vor Feuchtigkeit geschützt in der Tasche befinden. Dies gilt besonders auf Wanderungen.

Weitere nützliche Tipps findest du auch in unseren Reisetipps für den Urlaub in den USA und in unserer Packliste für die USA-Reise unter der Rubrik Reiseplanung.

Kommentare: 0