SEHENSWÜRDIGKEITEN UND REISETIPPS FÜR LAS VEGAS

Welcome to Fabulos Las Vegas”. So steht es an den Ortseingängen der Stadt. Und genau das ist es: fabelhaft oder einfach auch nur unglaublich anzusehen. Diese weltberühmte glitzernde und schillernde Stadt, die jedes Jahr 40 Mio. Besucher in ihren Bann zieht – und das inmitten der Wüste! Heute leben hier mehr als eine Million Einwohner.

Welcome to Fabulous Las Vegas, das Ortseingangsschild von Las Vegas, Nevada, USA
Welcome to Fabulous Las Vegas - Das Ortseingangsschild heißt die Besucher willkommen

Von Südosten nach Nordwesten der Stadt zieht sich der Las Vegas Boulevard, vorbei an riesigen Hotels und Unterhaltungskomplexen, die alle um die Gunst der Besucher werben. Das eigentliche Zentrum ist The Strip, der sich etwas mehr als 6 km entlang des Las Vegas Boulevard erstreckt. Waren früher die Hotels eher zurückgesetzt, so sind sie jetzt viel offener und vor allem in der Gegend des Strip über die Fußgängerzone mit eigenen Geschäften und Restaurants gut zu erlaufen. Das liegt daran, dass die enorme Konkurrenz der Hotel- und Casinobetreiber etwas abgenommen hat, seitdem die großen Hotels eigentlich nur noch in den Händen von zwei großen Betreibern liegen: MGM Resorts und Caesars Entertainment.

Blick am Tag auf den Las Vegas Boulevard, The Strip, Las Vegas, Nevada
Der Las Vegas Boulevard - The Strip - bei Tag

Nichtsdestotrotz ist es das Ziel der Hotelbetreiber vor allem die Besucher in ihr eigentliches Herz zu locken, jenem Ort, mit dem sie ihr Geld verdienen: die Casinos. Dadurch ist es für Urlauber möglich, Hotelzimmer zu relativ günstigen Preisen zu buchen, denn sein Geld lässt man ohne Weiteres innerhalb des Hotelkomplexes, der wie eine kleine Welt für sich ist. Es gibt auf dem jeweiligen Gelände einfach alles, was man benötigen könnte: von Restaurants, Bars und Cafés und Einkaufsmöglichkeiten bis zu einem Unterhaltungsangebot, das den ganzen Tag über läuft und darunter können große Shows mit bekannten Künstlern sein. Und dann gibt es natürlich die Casinos an sich. All dies befindet sich in einem scheinbaren Wirrwarr endloser Gänge, an denen die Läden und Restaurants aneinandergereiht sind. Schilder zu den Ausgängen sind nicht so leicht zu finden und man muss im Zweifelsfall immer durch den Casinoteil der Anlage. Auch Uhren und Fenster wird man in keinem der Casinos finden. So verliert man sich selbst im Gewimmel und gleichzeitig auch das Gefühl von Raum und Zeit, denn weder findet Tageslicht den Weg hierher, noch hat man das Gefühl für Temperaturschwankungen, denn durch Klimaanlagen werden die Temperaturen immer auf gleicher Höhe gehalten.

Trotz allem und vor allem, wenn man all dies weiß: Es ist ein einmaliges Erlebnis, den Strip entlang zulaufen und die großen Hotels einmal zu sehen. Denn sie sind in der Tat spektakulär. Jedes einzelne Hotel hat eine bestimmte Thematik. So findet man das Luxor als Pyramide erbaut, vor dem MGM thront der MGM-Löwe und im Inneren gibt es viel über die Filme von MGM zu sehen sowie die Zauberwelt von David Coppierfield.

Der Goldene Löwe des MGM vor dem MGM Grand auf dem Las Vegas Boulevard, The Strip, Las Vegas, Nevada
Der Goldene Löwe des MGM Grand auf dem Las Vegas Strip

Das Hotel New York-New York besteht aus den nachgebauten Wolkenkratzern von New York, Paris mit dem  Eiffelturm und Venedig mit den Gondeln findet man in den gleichnamigen Hotels. Das Treasure Island wurde nach dem Roman „Die Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson erbaut. Vor dem Mirage speit mit Beginn der Dämmerung in fünfzehnminütigen Intervallen ein Vulkan Feuer und Lava. Vor dem Bellagio, eines der Hotels in Steven Soderberghs Films von „Ocean‘s 11“, verzaubern ebenfalls mit Beginn der Dämmerung in regelmäßigen Abständen Wasserspiele die Besucher.

Blick auf das Bellagio Hotel in Las Vegas, Nevada, USA
Blick auf das Bellagio Hotel - auch bekannt aus dem Film "Oceans Eleven"

Es gibt aber in Las Vegas auch noch Downtown, das ursprüngliche Stadtzentrum der Stadt. Es liegt um die Fremont Street, nur über eine Entfernung von vier kurzen Blocks. Wer Zeit hat, sollte sich auch dies nicht entgehen lassen. Außerdem bekommt man hier Getränke und Speisen zu einem Bruchteil dessen, was man auf dem Strip bezahlt. Denn die ursprüngliche Stadt war natürlich wesentlich kleiner als das heutige Las Vegas. 1940 lebten gerade mal 8.000 Menschen in der Stadt.

Zur Geschichte von Las Vegas geht es hier weiter…

Unser Tipp für unterwegs: Die Popout-Maps sind kleine Stadtpläne, die man im Handumdrehen auseinanderklappt und auf denen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten eingezeichnet sind. Die Popout-Maps gibt es für viele Städte weltweit und so auch für Las Vegas. Der kleine Stadtplan passt sogar in die Jackentasche und so hast du ihn immer dabei, wenn du ihn brauchst. 


REISETIPPS LAS VEGAS: UNTERWEGS IN LAS VEGAS

Eine gute Möglichkeit, die Stadt zu erkunden, ist eine Hopp-on-Hopp-Off-Bustour. Die Busse fahren verschiedene Routen, bei Tag und bei Nacht. Die Tickets für die Tagestouren gelten bis 18 Uhr, ab dann gelten nur Tickets für die Nachttouren. Am besten erkundigt man sich an einer der Haltestellen oder im Hotel. Die Busse fahren alle Hotels entlang des Las Vegas Boulevards ab und es gibt viele interessante Informationen über die Besitzer und Geschichte der Hotels, der Stadt und ein paar kleine Extrabissen über längst vergangene Zeiten, als in Las Vegas die Mafiabosse das Sagen hatten.

 

Seit einigen Jahren sind auch mehrere Hotels über kleine Hochbahnen, sogenannte Monorails, verbunden, die man kostenlos nutzen kann. So fährt zwischen den Hotels Mandalay Bay, dem Luxor, dem Excalibur, das gegenüber von New York New York liegt, die Mandalay Bay-Excalibur Monorail. Die CityCenter Monorail verbindet die Hotels um das Monte Carlo und das Mandarin Oriental mit denen um das Bellagio. Zwischen Mirage und Treasure Island fährt die Mirage-Treasure Island Monorail. Die Las Vegas Monorail fährt etwas östlich hinter den Hotelanlagen des Las Vegas Boulevards, d. h. von dort ist es dann noch ein Fußweg bis zum Boulevard selbst.

Reisetipp Las Vegas: Tagesausflug in den Death Valley Nationalpark

Wenn du in Las Vegas ohne Auto unterwegs bist, brauchst du dir trotzdem nicht die imposanten Nationalparks der Gegend entgehen zu lassen. Auf dieser Tagestour geht es hinüber ins benachbarte Kalifornien zum Death Valley Nationalpark. Dort schaust du dir die spektakuläre Landschaft an, besuchst die beeindruckenden Attraktionen im Tal des Todes und bist dabei in einem bequemen Minibus oder SUV unterwegs. 


Reisetipp Las Vegas: Tagesausflug in den Grand Canyon Nationalpark

Auf diesem Tagesausflug geht es über einen Zwischenstopp am spektakulären Hoover Dam und Zwischenstopps u.a. in Seligman, Arizona an der berühmten Route 66, in den Grand Canyon Nationalpark. Dort besuchst du Mather Point und Bright Angel, wo du jeweils ausreichend Zeit hast, um die Gegend zu erkunden. 


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

REISETIPPS FÜR LAS VEGAS

REISETIPPS LAS VEGAS: REISEFÜHRER FÜR LAS VEGAS

  • Herausgeber: ‎ MAIRDUMONT; 7. Edition (1. Januar 2018)
  • Sprache: ‎ Deutsch
  • Taschenbuch: ‎ 136 Seiten
  • ISBN-10: ‎ 3829728174
  • ISBN-13: ‎ 978-3829728171

  • Herausgeber: ‎ DK Eyewitness Travel; 2. Edition (3. August 2017)
  • Sprache: ‎ Englisch
  • Flexibler Einband: ‎ 200 Seiten
  • ISBN-10: ‎ 0241275458
  • ISBN-13: ‎ 978-0241275450

  • Herausgeber: LOOSE; 6. Edition (16. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 548 Seiten
  • ISBN-10: 9783770167838
  • ISBN-13: 978-3770167838

 


  • Herausgeber: Reise Know-How Verlag Dr. Hans-R. Grundmann GmbH; 22., komplett aktualisierte Edition (17. Februar 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 852 Seiten
  • ISBN-10: 3896627589
  • ISBN-13: 978-3896627582

 


  • Herausgeber: LONELY PLANET DEUTSCHLAND; 2. Edition (5. Juni 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 1086 Seiten
  • ISBN-10: 3829745907
  • ISBN-13: 978-3829745901

 


  • Herausgeber: Müller, Michael; 1. Edition (27. Februar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Taschenbuch: 912 Seiten
  • ISBN-10: 3956542495
  • ISBN-13: 978-3956542497

 


REISETIPPS LAS VEGAS: FLUGHAFEN LAS VEGAS

Der Flughafen von Las Vegas ist der McCarran International Airport. Er liegt praktisch in Las Vegas, nur knapp 2 km vom südlichen Ende des Strip entfernt. Vom Flughafen gelangt man einfach über Shuttlebusse oder natürlich mit dem Taxi zum Strip oder nach Downtown.

 

Weitere Informationen findest du unter:

https://www.mccarran.com/

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

REISETIPPS LAS VEGAS: ZUGREISEN NACH LAS VEGAS

Las Vegas kann auch mit der Bahn/Amtrak erreicht werden. Informationen zu Zugverbindungen mit Amtrak gibt es unter: www.amtrak.com

 

Bei den America Notes findest du ausführliche Informationen und Tipps über Zugreisen durch die USA hier.

REISETIPPS LAS VEGAS: BUSREISEN NACH LAS VEGAS

Die Greyhound Busse fahren zum Busbahnhof in 200 S. Main Street in Downtown Las Vegas.

 

Informationen zu Busfahrten mit Greyhound findet du unter:

www.greyhound.com

 

Bei den America Notes findest du ausführliche Informationen und Tipps über Busreisen durch die USA hier.

REISETIPPS LAS VEGAS: ANREISE NACH LAS VEGAS MIT DEM AUTO

Vom Highway 15 fährt man mit dem Auto direkt auf den Las Vegas Boulevard. Je nachdem, in welches Hotel man möchte, muss man genau auf die Hotelnamen auf den Straßenschildern achten. Am besten, man kennt nicht nur das eigene Hotel, sondern auch einige der benachbarten Anlagen, um sich in dem schnellfahrenden Verkehr orientieren zu können.

 

Bei den America Notes findest du ausführliche Informationen und Tipps darüber, wie man mit dem Mietauto durch die USA reist hier und Informationen zum Tanken in den USA hier.

REISETIPPS LAS VEGAS: UNTERKÜNFTE IN LAS VEGAS

Tipps und Informationen zum Buchen von Übernachtungen in Las Vegas findest du bei den America Notes in unserem Beitrag Unterkünfte für die Reise in die USA buchen. Diesen Beitrag findest du unter dem Punkt Reiseplanung, bei dem sich alles um die Planung deiner USA-Reise dreht: Von nützlichen Tipps zur Organisation deiner USA-Reise bis zu einer Packliste für die USA ist alles dabei.

REISETIPPS LAS VEGAS: TIPPS FÜR DIE REISEPLANUNG

Und schließlich noch ein paar Links bei  den America Notes, unter denen du praktische Informationen für deine Reiseplanung für deine USA-Reise findest: 

Kommentare: 0